Rezension "White Horse" von Alex Adams


 
 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Zum Inhalt direkt kann man zu dem Buch nichts sagen, es ist ziemlich kompakt und stellenweise auch verwirrend und man kann schon zuviel verraten.
Ich habe schon so einiges über das Buch gehört, auch viel schlechtes und ich war mir nicht sicher ob dies etwas für mich ist oder nicht. Nun habe ich es doch gelesen und ich muss sagen, dass es mir schon gut gefallen hat. Klar, es erwartet einen schon eine heftige Geschichte, die sehr düster und stellenweise schon sehr eklig ist und man hat nicht wirklich die Chance mal richtig durchzuatmen, weil immer wieder neue Sachen passieren, die es in sich haben. Dennoch hat mich das Buch richtig gefesselt und sie Seiten flogen nur so dahin und mit der Zeit konnte ich mich durch das ganze Durcheinander kämpfen und gut folgen. Es ist rasant und vorallem spannend und man weiß nie so wirklich worauf es ausgehen wird, jegliche Theorien die ich hatte, verliefen im Sand und das hat schon einen Nervenkitzel verursacht.
Wir lesen hier aus zwei Perspektiven, die Gegenwart, dies was jetzt gerade passiert, nachdem das Virus ausgebrochen ist und aus der Vergangenheit. Dies kann man nach einer Zeit ganz gut auseinanderhalten und man bekommt vorallem schon so einige Informationen, die wie ich finde wichtig sind.
Die Protagonisten gefielen mir ganz gut, Zoe ist mal so ganz anders, eine wirklich taffe und starke Persönlichkeit, die es nicht leicht hat und versucht sich in der neuen Welt Durchzugkämpfen.
Mehr mag ich gar nicht sagen, nur man muss sich im Klaren sein, dass es dieses Buch es in sich hat und es schon schockierend sein kann, es wird nicht für jeden etwas sein, aber wer rasante, düstere und spannende Bücher mag, die mal ganz anders sind, dann sollte man dies lesen, es lohnt sich.
 
 
4/5 Sternen
 
 
 
White Horse - Alex Adams
Klappenbroschur
448 Seiten
16,99 Euro
ISBN: 978-3-492-70252-2

Kommentare

  1. Ah, schon gefunden :) Da kommt man echt ins Überlegen ... vielleicht greife ich dann doch noch zu!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund