Rezension " In dieser ganz besonderen Nacht" von Nicole C. Vosseler


ZUM INHALT:
 
 
 
 
 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Man hat ja schon sehr viel von diesem Buch im Vorfeld gehört und ich muss sagen, ich war schon gespannt darauf, denn ich kenne die Autorin eher von historischen Romanen und wollte sehen, was sie so im Bereich "Jugendbuch" macht.
Mich hat das Buch zum einen sehr berührt und das von der ersten Seite an, weil es damit anfängt, dass Amber ihre Mutter verloren hat und ich kann dies zurzeit sehr gut nachvollziehen, demnach war es gar nicht so leicht es zu lesen. Aber ich konnte mich gut in Amber versetzen und sie verstehen lernen und deswegen ist sie für mich ein tolle Protagonistin, die mir sympathisch war und ist und dieses Buch empfinde ich für mich sehr persönlich und nah verbunden.
Ich finde das Nicole C. Vosseler eine bezaubernde, einfühlsame und wunderschöne Geschichte erschaffen hat, die nicht mit Action und viel Spannung auskommt, denn es kommt auf die Message und die Gefühle an, die mich tief berührten und auch zum nachdenken angeregt haben. Klar es sind viele ausführliche Beschreibungen in dem Buch zu finden, aber ich finde nicht, dass sich die Autorin damit aufhält, es ist eher ein langsames Buch und da gehört es dazu und für mich entstanden da viel mehr Bilder.
Dennoch finden wir auch einen gewissen Witz, der das Buch stellenweise ein wenig auflockert und so das traurige ein wenig nimmt und natürlich finden wir auch romantische Szenen der beiden Protagonisten Amber und Nathaniel.
Mehr möchte ich gar nicht sagen, nur für mich war dies ein wunderbares Buch und ich hoffe die Autorin wird noch mehr in diesem Genre schreiben.
 
5/5 Sternen
 
 
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu