Rezension "Die letzte Zeugin" von Nora Roberts

 
 
 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
 
Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, wie bei allen Büchern von dieser Autorin, denn sie begleitet mich nun schon seit vielen Jahren und ich liebe ihre Bücher einfach.
Es fällt mir ziemlich schwer eine Rezension dazu zu schreiben, nicht weil es mir nicht gefallen hätte, denn das hat es, es gibt kaum ein Buch was mir von Nora Roberts nicht gefällt, aber man sollte doch so wenig wie möglich wissen worum es geht. Ich wusste auch nichts bis auf den Klappentext und so mache ich es generell bei ihren Büchern, ich verlasse mich darauf ein Buch zu bekommen was mir alles bietet Spannung, Unterhaltung und auch Liebe und genau das findet man hier. Man sollte also nicht einen reinen Thriller erwarten, denn das wäre nicht Nora Roberts - sie schreibt spannende Bücher mit Thrillerelementen, aber auch die Gefühle und eine gut durchdachte Geschichte findet man ebenfalls und das liebe ich so daran.
Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen, Abigail und Brooks fand ich einfach klasse und sie tragen die Geschichte und haben mir mein Herz gestohlen, auch wenn Abigail anders ist, fand ich sie toll, eine taffe und starke Persönlichkeit.
Nora Roberts hat wie gesagt eine gut durchdachte Geschichte erschaffen, in die man schnell eintauchen konnte und man das Buch nicht mehr weglegen wollte. Ich habe es in einem Rutsch gelesen, deswegen sollte man sich wirklich Zeit nehmen, denn man ist so gefesselt.
Die Bücher von Nora Roberts haben auch immer eine ganz besondere Stimmung, die ich mit jedem Buch von ihr verbinde und ich liebe einfach diesen Schreibstil von ihr, es lässt sich alles so locker lesen und es wird alles super gut beschrieben, dass man einfach so durch das Buch fliegt und trotzdem alles mitbekommt.
Mehr kann ich nicht sagen, nur es war wieder einfach ein echter Pageturner und wer die Autorin noch nicht kennen sollte, besorgt Euch diese Bücher von ihr, denn damit kann man nichts falsch machen.
 
 
5/5 Sterne
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund