Rezension "Todeskleid" von karen Rose




 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Erstmal muss ich das Cover loben, ich finde es wahnsinnig toll, zwar relativ simpel, aber es passt zum Buch und wenn man den Schutzumschlag abmacht, ist dieser ein absoluter Hingucker.
 
Das Problem bei diesem Buch ist, ich kann zum Inhalt an sich nichts sagen, dass kann man bei den Büchern von Karen Rose sowieso eher selten, denn diese Bücher haben es in sich und man würde zuviel verraten. Ich kann also nur meine Eindrücke wiedergeben und ich kann sagen, es ist wieder ein typischer Rose Thriller, wo man wieder so viel geboten bekommt, dass einem die dicke des Buches wirklich egal ist, denn man liest und liest und ich sage nur , dass Buch hat ca. 700 Seiten.
Ich finde es immer bemerkenswert wie die Autorin das schafft, denn bisher waren fast alle Bücher solche Schinken, mit ganz vielen Seiten und man fragt sich,  ob es nicht langweilig wird, was denn da alles passieren soll um das man am Ball bleibt. Aber Karen Rose schafft es immer wieder, dass man die Bücher einfach verschlingt, egal wieviel Seiten es hat.
 
Und genau das passiert hier auch, schon auf den ersten Seiten passiert so einiges und man ist mitten im Geschehen drin und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich nehme mir für ein Buch von dieser Autorin auch immer Zeit, denn ich lese die Bücher gern am Stück, weil man nicht aufhören kann bis man damit durch ist. "Todeskleid" hat mich wieder sehr begeistert, es war so spannend und actionreich und ich hatte immer die Frage im Kopf, wie geht es aus, warum passiert das alles und auch die Auflösung war wieder einfach nur genial.
 
Jetzt freue ich mich schon auf den nächsten Thriller von ihr, aber wer noch kein Buch von ihr gelesen hat, sollte sich doch mal wagen, denn damit entdeckt man eine tolle Autorin, mit immer neuen Ideen.
 
 
5/5 Sterne
 
 

Kommentare

  1. Du hast mich sehr neugierig gemacht :-) Und dein Blog gefällt mir ausnehmend gut, deshalb werde ich bleiben. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen. Ich stelle gerade 31 Bücher in 31 Tagen vor...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu