Rezension "Kleine Sünden erhalten die Liebe" von Janet Evanovich

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Kleine-Suenden-erhalten-die-Liebe-Ein-Lizzy-Tucker-Roman-2/Janet-Evanovich/e401323.rhd

 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Ich habe 2012 den ersten Teil dieser Reihe gelesen "Zuckersüße Todsünden" und ich fand es zum Brüllen komisch, das war für mich ein Jahreshighlight in dem Jahr. Nun habe ich endlich den zweiten Teil gelesen und ich war so gespannt, weil die Autorin doch die Messlatte sehr hoch gesteckt hat.
 
Die Aufmachung ist genauso genial wie beim ersten und sie passen immer so gut zum Inhalt. Mir hat das Buch ganz gut gefallen, leider nicht so gut wie der erste, aber der war auch schwer zu toppen, dennoch hatte ich wieder viel Spaß beim lesen. Ich habe gelacht und mitgefiebert, denn diese Bücher sind einfach so komisch und witzig und die Protagonisten sind so toll, Lizzy - eine taffe junge Frau, die an sich stark ist, aber auch manchmal einen starken Mann braucht und Diesel, ein Macho wie es im Buche steht, aber er ist liebenswert, obwohl er sehr von sich eingenommen ist. Zudem haben wir auch hier wieder die Katze, die keinen wirklich Namen hat, die aber eine gute Rolle spielt und vorallem Carl. Carl ist der beste überhaupt, achso Carl ist ein Affe, der bei Diesel lebt und der ihn immer auch zu Lizzy mit nimmt. Dieser Affe ist der Knaller, sein Verhalten, seine Art und allein diese Szenen mit ihm sind einfach so lustig, denn der kann ganz schön viel anstellen. Hier geht es wieder um die Todsünden, Lizzy und Diesel müssen wieder schneller sein als die anderen und wieder ein Teil finden, was andere nicht in Besitz bekommen dürfen. es ist wieder sehr spannend und actionreich, die Suche danach ist wieder sehr schwierig und die beiden erleben so einiges zusammen. Und es wir auch wieder viel über Essen gesprochen, wie schon im ersten Band, da bekommt man immer Hunger.
Es gibt nicht wirklich was zu bemängeln, aber stellenweise hat es sich ein bisschen gezogen und ich fand den ersten Band einfach noch viel lustiger, da habe ich echt Tränen gelacht, ich habe hier auch gelacht, aber nicht wie im Vorgänger, was aber nicht schlimm ist. Ich hatte trotzdem total Spaß und ich hoffe, es wird bald den nächsten teil geben.
 
4/5 Sternen
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu