Rezension "Wild Cards - Das Spiel der Spiele" von George R.R. Martin

http://www.randomhouse.de/Paperback/Wild-Cards-Das-Spiel-der-Spiele/George-R-R-Martin/e445191.rhd


 
 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Ich war ein wenig skeptisch bei diesem Buch, da ich bisher mit dem Autoren nicht viel anfangen konnte, da mich aber der Klappentext enorm angesprochen hat, wollte ich es doch lesen und bevor ich mit dem angefangen habe, habe ich auch herausgefunden, dass dies nicht nur von George R.R. Martin ist, sondern sich auch andere Autoren verewigt haben und das hat mich dann noch mehr beruhigt und siehe da, mir hat es doch richtig gut gefallen.
 
Ich werde zum Inhalt nicht viel sagen, man findet hier ein Roman vor, der alles hat was der Leser möchte, für mich eine neue Idee wo es um eine Casting Show geht wo man einen Helden geht, diese Show kann man halt wie die meisten Castings Shows vergleichen, die wir alle irgendwie schon mal gesehen haben, nur das es hier richtig zur Sache geht und es viel spannender ist und man nicht genau weiß worauf man sich hier eingelassen hat und ich fand es toll dieses Buch und diese Geschichte für mich zu entdecken, denn sowas gelesen habe ich noch nie, es war etwas neuartiges für mich, ein Buch was mich überrascht hat.
 
Die Erzählweise hat mich hier in seinen Bann gezogen, es war wirklich alles leicht verständlich und ich hatte überhaupt keine Problem in die Story zu finden und habe das Buch an zwei Tagen ausgelesen. Es hat mich einfach erreicht und vollkommen überzeugt. Und vorallem war es mega spannend geschrieben, das man nur so durch die Seiten fliegt.
 
Wir finden hier so einige Protagonisten, da tauchen wirklich viele auf, aber ich habe den Überblick nicht verloren, was mich überrascht hat, zu einigen erfahren wir mehr, bei anderen eher nur das Minimum, aber dies war vollkommen ok.
 
Ich kann nur sagen, dies ist ein Buch was gefesselt hat, was ich einfach gern gelesen habe, ob dies nun alles so logisch ist was da so passiert oder nicht, war mir egal, nur auch in diesem Buch stellt man sich fragen, wozu dies alles gemacht wird, wie ich mir dies auch im Fernsehen ganz oft frage und das fand ich toll gemacht.
 
Ein Buch das den Bereich Fantasie, Mystery und Roman vereint, so etwas findet man selten - ich kann es absolut nur empfehlen.
 
 
5/5 Sternen
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund