Rezension "Blueberry Summer" von Joanna Philbin

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Blueberry-Summer-Band-2/Joanna-Philbin/e455949.rhd

 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Vor ca. einem Jahr habe ich schon das Buch "Strawberry Summer" gelesen, der erste Band und dieser gefiel mir richtig gut und deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass es doch weitergehen wird mit den Protagonisten.
 
Optisch gefällt mir es wieder super, passt sehr gut zum ersten Teil und ich fand die Geschichte hörte sich gut an.
Doch ich muss leider sagen, man hätte diesen zweiten Teil nicht gebraucht, denn mir persönlich gefiel er überhaupt nicht.
Für ein Jugendbuch fand ich es stellenweise einfach zu kompliziert gemacht, die Sprünge zwischen den Personen habe ich manchmal nicht mitbekommen und hatte deswegen oft Fragezeichen im Kopf, bis mir dann auffiel, dass sich die Sicht geändert hat und das hat mich enorm beim Lesen gebremst.
Zudem muss ich auch sagen, dass Connor mir mehr als auf die Nerven ging, im ersten Teil mochte ich ihn total, aber hier schon auf den ersten Seiten, da wurde er mir so unsympathisch, sein Verhalten fand ich nicht in Ordnung und ging mir auf die Nerven.
Die Einzige die mir wirklich gefiel, das war Isabel, die hat für mich das Buch echt gerettet, sie sticht hier eindeutig heraus und ich habe auch nur wegen ihr weitergelesen. Ich mag ihre Art total, sie ist einfach so direkt, aber auch gefühlvoll.
 
Leider muss ich auch sagen, dass für mich hier nicht wirklich viel passiert ist, es fehlte so ein wenig die Spannung, ich musste mich schon manchmal zwingen weiterzulesen, weil es kein richtigen Reiz hatte. Ich habe für das Buch ewig gebraucht und wenn ich daran denke das ich den ersten damals an einem Tag gelesen habe, spricht das schon für sich.
 
Für mich leider eine schlechte Fortsetzung.
 
 
1/5 Sternen
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund