Rezension "Rette mich vor dir" von Tahereh Mafi

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Rette-mich-vor-dir-Roman/Tahereh-Mafi/e412369.rhd

 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Dies ist der zweite Teil der Juliette Trilogie und er besticht wieder mit einem wunderschönen Cover, allein dieses Rot - einfach toll.
Da es der zweite Band ist, kann ich nichts groß zum Inhalt sagen, sonst würde ich spoilern.
 
Den ersten Band habe ich im Anfang letzten Jahres gelesen und fand ihn ganz gut gemacht, hat mich aber nicht so umgehauen wie viele andere, deswegen habe ich auch eine Weile vergehen lassen, nun hatte mich die Lust gepackt, diese Reihe weiterzulesen und war natürlich gespannt wie mir nun dieser Teil gefällt.
An sich gefiel er mir wieder gut, ich glaube einfach für mich ist das keine Hammer-Trilogie, aber sie ist auch nicht schlecht gemacht.
Ich wusste schon im ersten Teil nicht genau, wem kann ich trauen, wer gehört zu den Guten und wer zu den Bösen und leider ging es mir hier auch so, ich steige da nicht so richtig durch.
Zudem ging mir Juliette enorm auf die Nerven, die benahm sich stellenweise wie ein kleines Kind und irgendwann war es echt zuviel, deswegen mochte ich sie hier weniger als im ersten und das ist für die Geschichte schwierig, weil sie eigentlich die einzige war, die ich einschätzen konnte, der man vertraute, die man mochte.
Dann fand ich auch das sich das Buch echt stellenweise gezogen hat, mir fehlte der gewisse Kick, die Spannung, wo ich das Buch nicht mehr weglegen möchte, was mich fesselt, aber dies gab es hier nicht so wirklich - es war eher schleppend und ich hatte das Gefühl eines typischen Zweitbandes, der auf das finale Ende vorbereitet, aber mehr auch nicht, leider.
 
Auch hier finden wir wieder den besonderen Schreibtsil der Autorin wieder, auch die gestrichenen Stellen tauchen wieder auf, ich muss aber sagen, langsam wird mir das zuviel und es stört beim Lesefluss, weil ich immer alle Wörter lese. Aber wer dies schon im ersten Band mochte, wird es auch hier wieder gut finden.
 
Ich bin nun mal auf das große Ende gespannt und hoffe das dies mich mehr überzeugen kann.
 
3/5 Sterne
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu