Rezension "Die Rosenfrauen" von Cristina Caboni

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-Rosenfrauen-Roman/Cristina-Caboni/e458512.rhd

 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Ich habe dieses Buch in den Vorschauen entdeckt und es landete sofort auf meine Wunschliste, weil mich zuerst das Cover total ansprach und als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, war klar, dieses Buch muss ich lesen und in meinem Regal haben, weil es wunderschön ist.
 
Am Anfang hatte ich erst wirklich Schwierigkeiten in die Story zu finden und ich dachte schon, dass es doch nicht so mein Fall sein wird. Doch ich blieb am Ball und zum Glück, denn als ich mich endlich reingefunden habe, habe ich einen wunderbaren Roman vorgefunden, eine schön leichte Liebesgeschichte, die mir zu Herzen ging und mich dann auch vollkommen gefangen genommen hat.
Es gibt einiges an Hin und Her, aber genau das macht das Buch aus und natürlich stehen Düfte und Parfüm mit im Vordergrund und der Leser lernt sogar einiges über Düfte, was ich gut finde, aber ich nicht unbedingt gebraucht hätte, aber es ist eine schöne Zugabe.
Das Buch ist aber eher von der ruhigen Sorte, man sollte jetzt nicht unbedingt viel Spannung und Action erwarten, denn das kann es leider nicht bieten, dafür aber mit einer tiefgründigen Geschichte, mit tollen Charakteren und ein interessantes Thema, klar man muss es mögen und da ich solche Bücher liebe, hat es mir demnach richtig gut gefallen.
 
Und ich muss sagen, für ein Debütroman, hat die Autoren ein gutes Werk erschaffen und man merkt einfach wieviel Mühe sie sich gegeben hat und sich gerade im Bereich Düfte und alles was dazugehört sich gut informiert hat, denn allein die Beschreibungen fand ich toll, als würde mich jemand bei der Hand nehmen und mir alles genau erklären.
Zudem bekommt noch eine schöne Liebesgeschichte, die viel Gefühl hat und nicht abgedroschen wirkte, sondern realistisch, die ich der Autorin genau so abgenommen habe.
Und auch die Charaktere sind gut geworden, am Anfang hatte ich zwar so meine Schwierigkeiten mit Elena, aber im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich und sie schleicht sich in das Herz des Lesers.
 
Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Bücher der Autorin, denn ich hoffe es kommt bald etwas von ihr nach.
 
 
4/5 Sterne
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund