Rezension "Ein dunkles Geschenk" von Nora Roberts

http://www.randomhouse.de/Buch/Ein-dunkles-Geschenk-Roman/Nora-Roberts/e464346.rhd


 
 
 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Ich habe mich sehr auf das neue Buch von Nora Roberts gefreut, ich bin ja ein großer Fan ihrer Bücher, also durfte das natürlich nicht fehlen.
 
Ich finde es immer nur sehr schwer, eine Rezension zur ihren Bücher zu machen, gerade wenn sie halt Thrillerelemente drin haben, denn ich will nicht zuviel verraten, um nicht die Spannung zu nehmen.
 
Wir finden hier wieder ein Buch vor, was absolut zur Autorin passt, was typisch für sich ist und irgendwie meistens immer ähnlich sind, aber man weiß immer genau was man bekommt und genau das liebe ich, ich weiß wie es ausgeht, aber dennoch werde ich nicht müde, diese Bücher zu lesen, weil ich mich darauf verlassen kann, eine gute Story, tolle Charaktere und vorallem Spannung zu bekommen und ich wurde noch nie enttäuscht und dies ist auch hier wieder so.
Ich war hier sofort wieder drin, denn ich liebe den Schreibstil der Autorin und ich habe nie Probleme in die Story zu finden und sie fängt schon immer auf der ersten Seite ein und lässt mich erst wieder raus, wenn ich das Buch verschlungen habe und wie soll es anders sein, ich habe dieses Buch verschlungen und habe nur sehr kurze Pausen gemacht, weil der Mensch mal Bedürfnisse hat, wäre dies nicht der Fall, hätte ich es in einem Rutsch durchgesuchtet.
Die Handlung ist toll, wir finden wieder gut dargestellte Charaktere, die ich sofort mochte und mit ihnen geht man ihren Weg und dieser ist wie immer nicht leicht.
Es gibt einiges zu überstehen und durchzumachen und vorallem sprüht das Buch wieder vor Spannung, die den Leser an das Buch fesseln.
 
Aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz, dass ist bei den Romanen der Autorin meistens so und genau so ist es hier auch, es sprühen Funken und man merkt das Knistern zwischen den beiden und das liebe ich einfach. Es ist für jeden etwas dabei, Spannung und etwas fürs Herz, gepaart mit einem genialen Schreibstil von Nora Roberts, dass konnte nur wieder gut werden.
 
Ich kann jedem dieses Buch ohne Bedenken weiterempfehlen, gerade auch für die Menschen, die noch nichts von ihr gelesen haben, da dies ein Einzelroman ist und natürlich für alle anderen auch und für Fans von Nora Roberts ein absolutes MUSS.
 
 
5/5 Sterne
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu