Rezension "Effortless - einfach verliebt" von S.C. Stephens

http://www.randomhouse.de/Paperback/Effortless-Einfach-verliebt-Thoughtless-2-Roman/S-C-Stephens/e467755.rhd

 
 
MEINE MEINUNG:
 
Dies ist nun der zweite Teil der Trilogie und da mir persönlich der erste Teil super gefallen hat, war ich nun gespannt, wie mich der zweite überzeugen kann und ob es mir auch gut gefallen wird.
 
Es geht hier nun weiter mit Kiera und Kellan, die nun endlich eine richtige Beziehung führen und sich einander sicher sein können.
Auch ihre jeweilige Zukunft entwickelt sich mit der Zeit. Kellan´s Band spielt nun nicht mehr nur in einer Kneipe sondern es kommen Festivals hinzu und ihr Bekanntheitsgrad nimmt immer mehr zu, doch damit fangen die Problem an, denn sie sollen auf eine Tournee gehen und das heißt eine räumliche Trennung von Kiera. Deswegen will Kellan es nicht machen, doch Kiera überredet ihn dazu, denn es würde es sein ganzes Leben bereuen, wenn es dies nicht machen würde.
Doch die diese Tournee wird die Beziehung auf eine neue und harte Probe gestellt, denn Vertrauen ist so eine Sache, gerade weil Kellan sich auch sehr komisch verhält.
 
Mir hat auch dieser Teil richtig gut gefallen, ich liebe die Charaktere und ich war sehr gespannt wie sie sich entwickeln werden, was sie noch so erleben werden und der Verlauf der Geschichte hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und ich war so vertieft darin.
Ich habe das Buch wieder verschlungen und ich fieberte mit, wie die beiden die Hindernisse bewältigen mussten.
Zwar braucht dieser Teil ein wenig um in Schwung zu kommen, aber sobald dies passiert ist, verschlingt man jede Seite nur und treibt sich immer mehr voran, weil man alles sofort wissen will - es hat meiner Meinung nach echt einen Suchtfaktor.
Zudem bin ich froh, dass die Charaktere sich auch entwickeln und klar, ich mochte den ersten Teil, dieses ganze Versteckspiel zwischen Kiera und Kellan, aber das unmoralische ist hier weg, es ist jetzt alles viel offener, weil die beiden endlich offiziell zusammen sind.
Und man erfährt auch so einiges über die Bandkollegen und das fand ich auch toll, es ist schön das sie einem nähergebracht werden.
 
Nun bin ich sehr gespannt wie das alles ausgehen wird und freue mich wahnsinnig auf das große Finale der Trilogie.
 
 
 
4/5 Sterne
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu