Rezension "Der Marisaner" von Andy Weir

http://www.randomhouse.de/ebook/Der-Marsianer-Roman/Andy-Weir/e452271.rhd







Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden, schließlich war er der erste Mensch in der Geschichte der Raumfahrt, der je den Mars betreten hat. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ...



MEINE MEINUNG:

Von diesem Buch hört man zurzeit richtig viel, da der Film auch in aller Munde ist und ich muss sagen, ich habe erst durch diesen Hype von dem Buch erfahren und erst wusste ich nicht genau ob es etwas für mich ist, weil es als SiFi Buch beschrieben wird und ich mag dieses Genre nicht wirklich, dennoch hat es mich angesprochen und auch Rezensionen von anderen, die selber auch nicht dieses Genre lesen.

Schon der Anfang ist toll - "Ich bin sowas von im Arsch", da musste ich so lachen, denn das trifft den Nagel auf dem Kopf, wenn man ganz allein auf dem Mars ist, ein Loch im Anzug hat und die nächsten Leute erst Jahre später erwartet werden und dann denken alle noch er sei tot. Was soll man da noch machen, den Kopf in den Sand stecken, könnte man, aber Mark ist da anders, er versucht zu überleben und bastelt und macht.

Allein wie das alles erzählt wird, mit einer Prise Humor und Sarkasmus und dennoch ist es wahnsinnig spannend und tramatisch. Ich habe mich immer wieder gefragt wie das ausgehen wird, was wird ihm noch passieren, kann er das überleben und dazu der geniale Schreibstil ergibt einfach ein richtig unterhaltsames Buch bis zum Schluss. Ich war total gefesselt und habe mir vorgstellt, wie es sein muss, dies alles zu erleben und nicht zu wissen, ob man es schafft und natürlich wie es auf dem Mars so ist, denn für andere Planeten interessiere ich mich total, aber wahrscheinlich würde ich hysterisch werden und aufgeben.

Zwar muss ich sagen, manchmal war es etwas langgezogen, weil die Beschreibungen doch zu viel waren und ich kam auch nicht immer mit, wegen der ganzen technischen Daten usw., aber dies ist nur ein kleiner Makel über den ich gut hinwegsehen kann.
Überwiegend fand ich es richtig gut gemacht, was ich so nicht erwartet habe, ich hatte viel Spaß damit und kann es wirklich nur empfehlen. 



4/5 Sterne 



Der Marsianer - Andy Weir
Heyne - Verlag
ebook, 8,99 Euro, ISBN 978-3-641-14400-5

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund