Rezension "Talon - Drachenzeit" von Julie Kagawa

http://www.randomhouse.de/Buch/Talon-Drachenzeit/Julie-Kagawa/Heyne-fliegt/e466364.rhd



 

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

 
 
 
MEINE MEINUNG:
 
Von diesem Buch und dieser Autorin hört man ja sehr viel und deswegen wollte ich nun unbedingt ihre neue Reihe rund um Drachen lesen und allein das Cover ist der Hammer und der Verlag gibt sich da immer soviel Mühe, einfach ein absoluter Hingucker.
 
Als das Buch bei mir ankam, habe ich mich sofort draufgestürzt und es hat absolut Suchtpotenzial, denn kaum habe ich angefangen, war ich voll in seinem Bann und habe es regelrecht verschlungen, auch wenn es im Sommer spielt und es da war ist. Bei mir kam sogar ein bisschen Urlaubsstimmung auf.
Man hört ja viel zu dieser Geschichte, die meisten erinnert es an Firelight und auch dieses habe ich gelesen und ich muss auch sagen, ich hatte das Gefühl wie ich es bei Firelight auch hatte, aber ich finde hier die Handlung rasanter und schneller und es hat seinen ganz eigenen Stil, aber ich denke, da es nicht soviele Bücher in diesem Bereich gibt, vergleicht man es schneller.
Wir finden hier tolle Charaktere vor, die alle sehr stimmig sind und absolut in das Setting passen. Es passieren so einige Sachen und es gibt Hindernisse, besonders Ember zieht sie irgendwie magisch an, aber sie ist auch Charakter der sehr impulsiv ist.
Natürlich kommt hier auch die Liebe drin vor, die ich  umgesetzt finde, sie ist nicht schnulzig, aber auch nicht ganz unprolematisch für Ember und ihr Wesen.
 
Schön fand ich auch die Erzählperspektiven, denn so bekommt man alles mehr mit, lernt die Charaktere besser kennen und der Schreibstil ist der Knaller, denn der ist locker leicht und rasant, man braucht keine Eingewöhnungsphase, sondern prescht sofort los.
 
Ich freue mich nun schon auf den zweiten Teil, der auch wieder wunderschön aussieht und bin gespannt wie die Geschichte weitergehen wird.
 
 
5/5 Sterne
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Rezension "Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs