Rezension "Winterküsse" von Karen Swan

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Winterkuesse-im-Schnee/Karen-Swan/Goldmann-TB/e484507.rhd


 

Karrierefrau Allegra hat keine Zeit für Romantik. Doch das Fest der Liebe macht seinem Namen alle Ehre ...

 
 
MEINE MENUNG:
 
Dies war mein erstes Buch der Autorin, die ja regelmäßig zu der Winter und Weihnachtszeit in Deutschland Bücher veröffentlicht und da mich das Cover und die Geschichte sehr angesprochen hat, habe ich dieses Buch gelesen.
 
Wenn man aber denkt, dies sei ein Weihnachtsbuch, dann muss ich denjenigen enttäuschen, auch wenn das Cover so aussieht, aber dennoch sollte man sich dieses Buch einmal genauer ansehen, denn was man hier für eine Geschichte bekommt, ist doch vielmehr.
 
Ich werde zum Inhalt nicht viel sagen, denn ich habe im Vorfeld nichts über das Buch gewusst und habe es für m ich selber entdeckt, deswegen hier nur meine persönliche Meinung.
 
Es dauerte nicht lang und ich war vollkommen in der Story drin, denn die Autorin schreibt wohltuend und fesselnd und es machte viel Spaß das Buch zu lesen, weil es einfach so einen Sog hatte.
Dieses Buch ist aber kein typischer Chic - Lit, sondern doch eine tiefgehende und berührende Geschichte, en Buch was mich zum nachdenken brachte.
Und ich konnte Allegra absolut verstehen, die es nicht immer leicht hat und oft an ihre persönliche Grenzen kommt und sie tat mir oft echt leid und ich schloss sie in mein Herz.
Zudem hat das Buch etwas von einem Familiengeheimnisroman, denn es tauchen Geheimnisse um Allegra´s Mutter und Großmutter auf und zu der berührenden Geschichte kommt nun auch die Spannung hinzu, was mir absolut gefallen hat.
 
Die Autorin findet den genauen Mix diese Story zu erzählen, mit tollen Charakteren und einem tollen Setting - ich habe es geliebt.
 
 
5/5 Sterne
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Rezension "Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs