Rezension "Am Ende der Finsteris" von Alexandra Ivy

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Am-Ende-der-Finsternis/Alexandra-Ivy/Diana/e456493.rhd


ZUM INHALT:

 
MEINE MEINUNG:
 
Ich habe in den letzten Wochen nun die komplette Reihe durchglesen nun kommt aber die Rezension zum letzten Band und da ich generell nicht viel dazu sagen kann, wird es eine Rezension zu der Reihe.

Dies ist die Guardians of Eternity Reihe und sie umfasst 12 Bände. In diesen Büchern gibt es immer an sich zwei Handlungen, die eine ist die Hintergrundhandlung, die sich von Band zu Band weiterentwickelt und jeweils die Haupthandlung, wo sich zwei Charaktere finden, einiges durchstehen müssen.
Jedes Buch behandelt ein neues Paar, dennoch finden wir auch Charaktere aus den Vorgängern vor, was ich immer toll finde und es gibt so einige Wesen auf die man trifft, also es sind nicht rein Vampirbücher wie man anfangs vielleicht denken möchte.

Zudem sind sie immer wirklich spannend und actionreich, es sind tolle und außergewöhnlicher Charaktere, es gibt humorvolle Szenen, aber auch Erotik kommt nicht zu kurz.
Bei diesen Büchern kann man gut abschalten, sie unterhalten den Leser vom Anfang bis zum Ende.

Und nun ist dies der letzte Teile dieser tollen Reihe und an sich ist man ganz froh wieder eine Reihe zu beenden, aber es ist auch schade, denn ich habe sie echt liebgewonnen und nun heißt es Abschied nehmen.

Dennoch mochte ich auch diesen Band sehr, er ist halt wieder typisch wie die anderen Bände aufgebaut, es gibt witzige Dialoge und vorallem wieder ganz viel Spannung und ich bin mit dem Abschluss wirklich sehr zufrienden und gehe mit einem glücklich und zufriedenen Gefühl aus der Reihe.


4/5 Sterne


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Rezension "Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs