Rezension "Der Geschmack von Salz und Honig" von Hannah Tunnicliffe

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Geschmack-von-Salz-und-Honig/Hannah-Tunnicliffe/Diana/e494928.rhd



 
MEINE MEINUNG:
 
Erstmal muss ich sagen, ich liebe dieses Cover, es ist so wunderschön und ich finde auch, dass die sehr gut dem Buch davor passt, denn die Autorin hat schon ein Buch geschrieben und ich freute mich riesig, als ich diese Neuerscheinung entdeckt habe und wusste, dies muss ich unbedingt haben.
 
Ich brauchte so zwar ein paar Seiten um in die Geschichte zu finden, aber sobald man das hat, eröffnet sich eine Handlung, die absolut schön, emotional und tiefgründig ist.
Ich habe selten so ein Buch gelesen, ich finde es farbenprächtig und ich hatte klare Bilder vor Augen, wie alles so aussieht. 
 
Wir finden hier eine Familie, die chaotisch und irgendwie verrückt ist, wo es Gefühlausbrüche gibt, aber auch Momente der Trauer und man merkt den Zusammenhalt und ich denke, dies ist für italienische Familien auch üblich, viel Krach, aber auch viel Liebe und die Umsetzung ist der Autorin einfach absolut gut gelungen.
 
Man hat dadurch einfach schöne und ruhige, aber auch unterhaltsame Momente und es ergibt einen guten Mix und dem Leser wird nicht langweilig. Zudem finden wir hier auch immer wieder Rezepte vor, was ich persönlich sehr schön und einfallsreich finde - ich liebe sowas total und ich denke jeder weiß, Italiener essen gern und in allen Lebenslagen und mit einem guten Essen kann man seine Seele trösten und genau so kam es auch bei mir an.

Für mich wieder ein wundervolles Buch voller Emotionen und herausragenden Charakteren.


5/5 Sterne


 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu