Rezension "Sturm über dem Meer" von Constanze Wilken

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Sturm-ueber-dem-Meer/Constanze-Wilken/Goldmann-TB/e470040.rhd



Sie soll eine versunkene walisische Burg untersuchen – und stößt auf ein Rätsel aus ihrer eigenen Familie...



MEINE MEINUNG:

Dies ist nun schon das dritte Buch was ich von der Autorin gelesen habe und ich habe mich riesig auf das neue Werk gefreut, denn die anderen Bücher gefielen mir ja sehr gut und auch optisch passt es super zu den anderen und ich liebe das Cover total.

 Ich kam wieder sehr gut in die Geschichte rein, weil die Autorin einfach auch einen schönen leichten Schreibstil hat und allein durch ihre Beschreibungen, kann man sich alles sehr gut vorstellen und man fühlt sich gleich angekommen.
Dieses Buch ist von Anfang an spannend aufgebaut und diese Spannung verspürt man auch über das ganze Buch hinweg - ich habe regelrecht mitgefiebert und wollte wissen was alles so dahintersteckt und deswegen bin ich nur so durch die Geschichte gerast.

Wir finden hier zwei Zeitebenen vor, was ich total liebe und die Umsetzung davon ist wieder einmal genial - ich kann gar nicht sagen welche Zeitebene ich besser fand, ich fühlte mich bei beiden wohl und war immer absolut gefesselt und das fand ich großartig, denn normalerweise mag ich besonders die Vergangenheit am liebsten, aber hier kann ich mich nicht entscheiden.

Auch die Charaktere des Buches mochte ich total und bin gerne den Weg mit ihnen gegangen, keine Person die nicht gut ausgearbeitet war. Und wir finden hier auch eine kleine Liebesgeschichte vor, die aber meiner Meinung nach, nicht so eine ganz große Rolle spielt, dennoch fand ich sie süß und passend für den Inhalt.

Somit kann ich auch dieses Buch absolut empfehlen, genauso auch die Vorgänger von der Autorin.



5/5 Sterne





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu