Rezension "Love & Lies - Alles ist verziehen" von Molly McAdams

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Love-&-Lies/Molly-McAdams/Heyne/e481222.rhd



Die unwiderstehliche, prickelnd-heiße Fortsetzung von »Forgiving Lies« der »New York Times«- Bestsellerautorin Molly McAdams.




MEINE MEINUNG:

Dies ist nun der zweite Teil und nachdem mir der erste so wahnsinnig gut gefallen hat, wollte ich sofort den zweiten Band hinterherschieben, weil ich so gespannt war, wie es nun alles ausgehen wird.

Alles könnte nun gut sein zwischen Rachel und Logan "Kash", aber wer das denkt, wird hier ziemlich überrascht, denn leider gibt es hier wieder so einige extreme Hindernisse, die Rachel und vorallem Kash bewältigen müssen.

Diese Dilogie hat ja einen gewissen Thrilleranteil und der kommt auch hier wieder nicht zu kurz, eher im Gegenteil, es ist eine doch zentrale Thematik und macht natürlich dieses Buch wieder so megaspannend und es hat mich wieder so an sich gefesselt, dass ich auch diesen Teil nur so verschlungen habe und ich so neugierig war, wie nun alles ausgehen wird, was noch alles passieren kann, was aus Rachel und Kash wird und ob ihre Liebe dieses ganze überstehen wird und auch hier habe ich wieder eine Achterbahn der Gefühle erlebt.

Ich denke, dass diese Dilogie in diesem Genre schon sehr außergewöhnlich ist, denn hier steht halt nicht nur die Erotik und verkorkste Kindheiten im Vordergund, sie ist doch von der Thematik anders und das machen diese Bücher so spannend und süchtig.

Mehr kann ich zu diesem Teil nicht sagen, nur wer mal in diesem Bereich etwas anderes lesen möchte, sollte sich diese beiden Bücher mal ansehen, sie sind es auf jeden Fall wirklich wert.



5/5 Sterne



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Pandora - Wovon träumst du?" von Eva Siegmund