Rezension "Wo die ungesagten Worte bleiben" von Marie Jansen

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wo-die-ungesagten-Worte-bleiben/Marie-Jansen/Blanvalet-Taschenbuch/e489703.rhd



In finsteren Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten



MEINE MEINUNG;

Vor ca. einem Jahr habe ich bereits ein Buch von dieser Autorin gelesen, was mich damals absolut überzeugen konnte und deswegen war ich natürlich auf das neue Werk sehr gespannt.
Optisch ist es umwerfend und auch der Klappentext hörte sich wieder grandios an.

Und genau so ist dieses Buch auch, grandios.

Schon von der ersten Seite an war ich total drin und habe gelesen und gelesen und ich mochte es sogar nicht aus der Hand legen, zum Glück war es ein Sonntag, denn somit hatte ich viele Stunden Zeit und konnte dieses Buch verschlingen bis zum Ende.

Die Autorin hat einen unfassbar genialen Schreibstil, alles wirkt so lebendig und klar, als wäre man mittendrin und dabei, man hat deutliche Bilder vor Augen und das finde ich so toll.

Und dann ihre Handlung, ich liebe Bücher mit solchem Aufbau, Gegenwart und Vergangenheit und die Autorin schreibt beide so toll, dass ich mich nicht mal entscheiden könnte, welche Zeit mir besser gefiel, wenn ich in der einen war, wollte ich da nicht raus und andersherum war es genauso.

Zur Handlung aber an sich möchte ich nichts sagen, denn man sollte sich wirklich einfach fallen lassen und sie für sich entdecken, denn ich wusste bis auf den Klappentext auch nichts und dann kommt so was heraus - nur soviel, es ist spannend und fesselnd bis zum Schluss, mit tollen Charakteren und die Settings sind super, eine Geschichte die man kaum in Worte fassen kann.


5/5 Sterne


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Rezension "Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs