Rezension "Manche Tage muss man einfac zuckern" von Tamara Matya

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Manche-Tage-muss-man-einfach-zuckern/Tamara-Mataya/Heyne/e511191.rhd



MEINE MEINUNG:

Von diesem Buch habe ich im Vorfeld schon einiges gehört und es hörte sich so toll an und ich liebe das Cover total.

Dies ist so ein Buch für zwischendurch, denn als ich angefangen habe zu lesen, war es jetzt nicht so ein Buch mit dem WOW Effekt, aber dennoch hatte ich Spaß der Geschichte rund um Sarah zu folgen.
Hier kann man einfach mal den Kopf abschalten, sich entspannen und eine süße und unterhaltsame Geschichte lesen, die mich absolut in seinen Bann ziehen konnte, obwohl schon ein paar Klischees auftauchen.

An sich mochte ich Sarah ganz gern, aber stellenweise zweifelte ich ein wenig an ihrem Verstand, denn einige Sachen waren sehr offensichtlich, sie aber checkte es so gar nicht und ich fand sie stellenweise sehr oberflächlich, was ich etwas schade fand, aber ansonsten ist sie eine gute Protagonistin.

Für mich war dies ein guter Unterhaltungsroman, der seine kleinen Schwächen hat, aber für zwischendurch wirklich gut ist.


4/5 Sterne






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu