Rezension "Die Stunde der Schuld" von Nora Roberts

https://www.randomhouse.de/Buch/Die-Stunde-der-Schuld/Nora-Roberts/Blanvalet-Hardcover/e501183.rhd



Sie änderte ihren Namen, sie änderte ihr Leben – aber jemand will sie nicht gehen lassen ...



MEINE MEINUNG:

Auf dieses Buch habe ich hingefiebert, seitdem ich es in den Vorschauen gesehen habe und nicht nur weil es ein neues Buch meiner Lieblingsautorin ist, sondern das Cover ist mal der Hammer und die Geschichte hörte sich wieder grandios an.

Und genau das ist sie auch, aber zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, der Klappentext reicht da wirklich aus und man sollte sich wirklich in die Geschichte fallen lassen.

Der Anfang in diesem Buch hat mich zutiefst geschockt und es gab dem Buch und somit der Geschichte eine gewisse Grundstimmung, denn man wird als Leser sofort ins eiskalte Wasser gestoßen und ich musste diese Szenen erstmal verdauen.

Dennoch las ich weiter und ich würde sagen, dies ist das beste Buch was ich von Nora Roberts gelesen habe, klar, ich liebe alles Bücher, aber bei diesem hat sie nochmal eine Schippe draufgelegt. Dieses Buch ist nicht gerade dünn, aber sobald ich den ersten Schock verdaut habe, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, weil es so spannend und fesselnd war, es hat mich gefangen genommen und ich habe erst aufgehört, als es zu Ende war und das habe ich öfter bei ihren Büchern, aber dieses Buch habe ich in wenigen Stunden einfach so verschlungen.

Nora Roberts ist einfach die Queen der Schriftstellerinnen, ihre Bücher sind einfach so gut und mit diesem Buch hat sie sich bei mir ein Denkmal gesetzt.


5/5 Sterne




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe mich, wer kann!" von Julia Bähr

Rezension "Paris, du und ich" von Adrianan Popescu